20170805 01Das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Papenburg wurde am Samstag in Papenburg gefeiert: 14 Jugendfeuerwehren aus dem Emsland und dem benachbarten Landkreis Leer sind am Samstagmorgen nach Papenburg gekommen, um im Rahmen einer GPS-Schnitzeljagd das Bestehen der Papenburger Jugendfeuerwehr zu feiern.

20170616 01Vier große Torfhaufen sind am Freitag um kurz nach 14 Uhr im Deverhafen in Papenburg in Brand geraten und haben einen Großalarm bei allen Ortsfeuerwehren der Stadt Papenburg ausgelöst. "Wir sind im Moment mit rund 100 Kameraden und 19 Fahrzeugen im Einsatz", erklärte Papenburgs Stadtbrandmeister Josef Pieper am Freitagnachmittag. Bereits nach knapp zwei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Unterstützt wird die Papenburger Feuerwehr dabei von der Werksfeuerwehr von Schulte und Bruns, die unter anderem mit einem Hafenkran Wassermengen auf die brennenden Torfhaufen schüttete.

20170611 01Zwei eingeklemmte Katzenbabys haben am Sonntagabend durch lautes Wimmern auf sich aufmerksam gemacht. Die Jungtiere waren in der Hohlschicht eines Mauerwerks eingeklemmt. Durch ein kleines Loch waren die neugierigen Tiere in den Hohlraum gelangt, ohne sich über den Rückweg Gedanken zu machen. Der irritierten Katzenmutter, die sich in der Nähe aufhielt konnte die angerückte Feuerwehr Papenburg Untenende ihre Jungen nach ein paar Minuten übergeben. Mithilfe eines Bleches und etwas Geschick gelang es den Einsatzkräften, die Tiere aus der Hohlschicht zu vertreiben. 

Foto: Stadt Papenburg / Heiko AbbasEin Großbrand bei einem Abfallentsorgungsbetrieb in Aschendorf hält seit Dienstagnachmittag rund 140 Einsatzkräfte in Atem. Um kurz nach 15 Uhr war das Feuer in einer Lagerhalle für Plastik- und Verpackungsmaterial in der Straße in den Emsauen ausgebrochen.

„Die gesamte Papenburger Feuerwehr ist umgehend alarmiert worden und war wenige Minuten später am Ort des Geschehens“, sagte Papenburgs Stadtbrandmeister Josef Pieper. Mitarbeiter des Abfallentsorgungsbetriebes hatten vergeblich versucht, dass sich ausbreitende Feuer zu löschen. „Glücklicherweise ist niemand zu Schaden gekommen. Die Mitarbeiter haben umsichtig und schnell reagiert und sofort einen Notruf abgesetzt“, so Pieper weiter.

bedienfeldEin Großaufgebot der Untenender Feuerwehr ist am Nachmittag des 1. Mai zum Marienhospital in Papenburg ausgerückt. Durch den Brand hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst, die Ursache des Brandrauches war jedoch zunächst unklar.

20170408 01Auch in diesem Jahr sind wieder einige Kameraden der Gefahrgutgruppe unserer Feuerwehr beim Gefahrgut-Infotag bei der Feuerwehr in Lingen gewesen. Im Rahmen der dreitägigen Schulung durften die Einsatzkräfte unter schweren Schutzanzügen und mit Atemschutz ausgestattet ans Werk.

20170409 01Ein Verkehrsunfall hat sich am Sonntagmorgen gegen fünf Uhr an der Bokeler Straße in Papenburg ereignet: Im Kreuzungsbereich zum Kapellenweg geriet der Fahrer eines Audi aus ungeklärter Ursache von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum.

20170403 02Zu einem Verkehrsunfall auf der Rheiderlandstraße wurde die Feuerwehr Papenburg Untenende am Montag Mittag gerufen: Im Zuge einer Baustelle warteten zwei PKW vor einer Baustellenampel, der Fahrer eines dritten PKW übersah die Ampel und die wartenden Fahrzeuge und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die Wartenden auf.

20160327 01Die Feuerwehr Rhede wurde am frühen Montag um kurz nach Mitternacht zu einem Gebäudebrand in Rhede gerufen. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge brannte bereits der Dachstuhl eines Wohnhauses.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr entschloss sich daraufhin, die Feuerwehr Papenburg nachträglich zu alarmieren. Die Feuerwehr Papenburg kam mit ihrer Drehleiter und einem Tanklöschfahrzeug. Die beiden Feuerwehren löschten dann das Feuer.

20170324 01Der Anbau eines Wohnhauses ist am frühen Freitagmorgen gegen 01:30 Uhr im Papenburger Ortsteil Aschendorfer Moor ein Raub der Flammen geworden: An der Straße "Großes Meer" im Bereich der Gärtnersiedlung geriet das Gebäude aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Da das Haus nicht bewohnt ist, wurden keine Personen gefährdet. Es entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden.

20170323 01Lebensrettende Hilfe schnell vor Ort - so lässt sich das System der "mobilen Retter" zusammenfassen, das seit einigen Monaten auch im Emsland angewendet wird.

Mithilfe einer Smartphone-App können potentielle Ersthelfer direkt von der Rettungsleitstelle zu einem Notfallort geführt werden. Auch für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Papenburg Untenende ist dieses System interessant: Viele der freiwilligen Einsatzkräfte können sich vorstellen, demnächst auch als mobile Retter aktiv zu werden.

20170307 04Auf ein ereignisreiches Jahr 2016 blickt die Feuerwehr Papenburg Untenende zurück. Ortsbrandmeister Georg Kruth konnte auf der am Dienstag im Untenender Feuerwehrhaus stattfindenden Jahreshauptversammlung ein positives Resümee ziehen:

108 Einsätze wurden im vergangenen Jahr abgeleistet. Die insgesamt 49 aktiven Feuerwehrleute hatten somit wieder "gut zu tun", so Kruth in seiner Statistik.

Deutscher Feuerwehrverband informiert zum Notruftag am 11. Februar 2017

20170211 01500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht", erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

20170202 02Leichte Verletzungen haben sich die Fahrer von zwei PKW am Donnerstag Abend zugezogen: Auf der Rheiderlandstraße kam es zu einem Auffahrunfall, beide Fahrerinnen erlitten hierbei jedoch nur leichte Verletzungen. An beiden PKW entstand hoher Sachschaden.

Feuerwehr Papenburg UntenendeAufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass an der Hermann-Lange-Straße in Papenburg am Montagvormittag nicht mehr passiert ist: In einer Wohnung hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Die Nachbarn alarmierten umgehend die Feuerwehr.

Nachdem die Feuerwehr die Wohnungstür öffnen konnte, stellte sich heraus, dass die Wohnung stark verqualmt war. Unter Atemschutz konnte ein Trupp in die Wohnung vordringen. Nach wenigen Minuten war klar, dass eine eingeschaltete Herdplatte für die Verrauchung gesorgt hatte, da auf der Herdplatte noch verschiedene Gegenstände gelagert wurden.